Stiftung

Geschichte

Der Bödmerenwald ist seit einigen Jahren berühmt und bekannt. Er ist das grösste zusammenhängende Waldgebiet der Gemeinde Muotathal, und gehört zu den grössten Teilen der Oberallmeindkorporation Schwyz.

  • 1735 finden wir die bisher älteste Meldung anlässlich der grossen Bärenjagd im Muotathal: „den 23. Juli wurde dem Rate eröffnet, dass der Bär im Bödmerenwald hin und wieder verspürt worden sei……“
  • 1971 Vertrag zwischen der ETH Zürich und der Oberallmeindkorporation: Pacht von 4.8 ha Bödmerenwald zur Forschungszwecken.
  • 1974 Touristische Planung Muotathal: Der Plan eines „Bödmeren Naturparks“ nimmt Gestalt an
  • 1978 Kantonsoberförster Walter Kälin gelangt an den Bund mit dem Ansuchen, im Bödmerenwald einen zweiten „Nationalpark“ einzurichten.
  • 1982 Es laufen Bemühungen um die Errichtung eines „Urwaldreservates Bödmeren“
  • Am 25. Juli 1984 wurde die Stiftung „Waldreservat Bödmeren“, Muotathal gegründet und 70 ha als Waldreservat ausgeschieden.  Die Stifter waren: Die Schweizerische Bundesfeierspende, Zürich, vertreten durch die Herren Adolf Ehrsam, Zentralpräsident, Küsnacht ZH und Kurt Roderer, Zentralsekretär, Langnau am Albis, der Kanton Schwyz, vertreten durch die Herren Walter Gisler, Regierungsrat, Immensee, Walter Kälin, a. Kantonsoberförster, Rickenbach und Viktor Voser, Kantonsoberförster, Schindellegi, die Gemeinde Muotathal, vertreten durch Herr Georges Schelbert, Gemeindevizepräsident, Muotathal, die Oberallmeindkorporation Schwyz, vertreten durch die Herren Werner Schnüriger, Präsident, Steinen und Othmar Betschart, Schreiber, Schwyz und die Kantonalbank Schwyz, vertreten durch Herrn Franz Beeler, Direktor, Schwyz
  • 2009 wurde die Waldreservatsfläche von der Oberallmeindkorporation auf 550 ha vergrössert, dank namhafter Unterstützung durch die Hauser Stiftung, Weggis.

Die Stiftung

Die Stiftung hat folgenden Zweck:

  • Die Stiftung bezweckt mit einem Personal-Dienstbarkeitsvertag (Pachtvertrag) mit der Oberallmeindkorporation Schwyz vom 25.7. 1984 für 50 Jahre im beschriebenen Gebiet
    1. die Erhaltung von seltenen Waldgesellschaften und Landschaften,
    2. die Erforschung der Waldgesellschaften nach Bannlegung durch regelmässig wiederkehrende Aufnahmen und Beobachtung des vom Menschen ungestörten, natürlich vor sich gehenden Lebenslaufes des Waldes sowie
    3. die Erhaltung schöner Wald- und Landschaftsbilder.
  • Im weiteren soll das Reservat Bödmeren wissenschaftlichen Untersuchungen durch die ETH Zürich, die Eidgenössische Forschungsanstalt WSL, Birmensdorf und andere Forschungsinstitute dienen.

Der Stiftungsrat besteht aus 10 -15 Mitgliedern.  In den Stiftungsrat ernennen als ständige Vertreter (weitere Personen kann der Stiftungsrat nach eigenem Ermessen aufnehmen):
– Kanton Schwyz: 2 Mitglieder
– Oberallmeindkorporation: 2 Mitglieder
– Gemeinde Muotathal: 1 Mitglied
– Kantonalbank Schwyz: 1 Mitglied
– ETH Zürich: 1 Mitglied
– WSL Birmensdorf: 1 Mitglied

Die Stiftung untersteht der Aufsicht des Kantons  Schwyz. Der Stiftungsrat ist verantwortlich für die Einhaltung des Stiftungszweckes und erteilt dazu längerfristige Leitlinien. Dazu gehört auch eine bessere Information der Bevölkerung, deshalb wurden folgende Massnahmen eingeleitet:

  • 2006 hat der Stiftungsrat beschlossen, einen Flyer über den Urwald Bödmenwald heraus zu geben. Ziel dieser Massnahme ist es, die Bevölkerung für die Einzigartigkeit des Bödmerenwaldes zu sensibilisieren.
  • 2008 wurden im Eigeliswald und auf der Pragelpasshöe Informationstafeln angebracht
  • 2009 erfolgte die Herausgabe der Broschüre „Bödmeren üsä Wald“
  • 2010 wurde mit der Oberallmeindkorporation ein gemeinsames Konzept erarbeitet. Die Schwerpunkte des Konzeptes sind:
    – Verstärkte  Öffentlichkeitsarbeit
    – Die Besucherlenkung im Bödmerenwald
    – Gemeinsame Projekte

Zurzeit setzt sich der Stiftungsrat aus folgenden Mitgliedern zusammen:

  • Walter Gwerder, Präsident, Marktstrasse 57, 6436 Muotathal
  • Theo Weber, Amtsvorsteher Amt für Wald und Naturgerfahren, Bahnhofstrasse 9, 6430 Schwyz
  • Markus Gwerder, Kassier/Vizepräsident, Gewerbestrasse 2, 6443 Morschach
  • Patrick Gisler, Aktuar, Revierförster, Bahnhofstrasse 9, 6430 Schwyz
  • Franz Föhn, Gemeindepräsident, Rest. Alpenrösli, 6436 Muotathal
  • Dr. Felix Lüscher, Bereichsleiter Wald OAK, Brüöl 2, Postfach 449, 6431 Schwyz
  • Josef Märchy, Rickenbachstrasse 19, OAK Forstpräsident, 6430 Schwyz
  • Prof. Dr. Harald Bugmann, Universitätsstrasse 16,  Vertreter ETH, 8092 Zürich
  • Dr. Peter Brang,  Zürcherstrasse 111, Vertreter WSL, 8903 Birmensdorf
  • Dr. Stefan Lienert, Wissenschaftlicher Beirat, Hauptstrasse 61, 8840 Einsiedeln

Spenden

Bankverbindung: IBAN CH92 0077 7001 4064 6101 5.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

 

Merken