_Header_Bild_Tanne_Nebel

Urwaldreservat

Das Reservat

Zu hinterst im Muotatal hat einer der urtümlichsten Wälder der Alpen überdauert: der rund 550 ha grosse Bödmerenwald. Teile davon sind Urwald ähnlich, wurden also kaum vom Menschen beeinflusst. Er wächst auf einer weiten, von Gräben und Brüchen durchfurchten Karstlandschaft. Die auffällige säulenartige Kronenform vieler Fichten ist eine Anpassung an die grossen Schneemengen. Auf trockenen Felsfluren wachsen knorrige, verwitterte Bergföhren, in den kältesten Mulden und aus Felsspalten seltsam gewundene Moorbirken.

_Karte_Reservat

Flyer (PDF)

 

Bödmeren – Muotathal